Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


500 Jahre Reformation

Es begann in Wittenberg ... Schülerinnen und Schüler erinnern an das Jubiläum der Reformation

Nicht ganz auf den Tag genau, aber immerhin noch mit lebendiger Erinnerung an den zusätzlichen Feiertag in diesem Jahr, informierten sich die SchülerInnen der Jahrgänge 7-9 am 2. November über den Beginn der Reformation am 31. Oktober 1517. Bei dieser Veranstaltung, die von Lernenden eines Geschichtskurses im elften Jahrgang gestaltet wurde, erfuhren die SchülerInnen, die jeweils mit ihren Kursen bzw. Klassen das Forum besuchten, zunächst einiges über das Leben und Wirken des Reformators. U.a. erläuterten drei Schülerinnen aus Jg. 11, dass die berühmten 95 Thesen vermutlich gar nicht (oder zumindest nicht von Luther selbst) an der Tür der Schlosskirche angeschlagen wurden und dass sie auch noch keine umfassende neue Theologie enthielten, sondern mit dem Ablass lediglich einen Aspekt der katholischen Lehre angriffen. Zudem gingen die Schülerinnen auf die noch heute sichtbaren Spuren der Reformation ein, wie den Ausbau des Bildungssystems oder die Trennung von Staat und Kirche, auch wenn letztere sicherlich nicht im Sinne des Reformators war. Im Anschluss bearbeiteten die SchülerInnen der unteren Jahrgänge unter Anleitung der Oberstufenschüler verschiedene Aufgaben zu zahlreichen Persönlichkeiten, welche die Reformation bzw. die Verbreitung des Protestantismus vorantrieben. Sie beschäftigten sich dabei mit der Nürnberger Druckerin Katharina Gerlach und dem Begründer der dänischen Staatskirche Christian III. ebenso wie mit Elisabeth I. von England oder dem schottischen Missionar John Ross, der die erste Übersetzung der Bibel ins Koreanische initiierte. Die Biographien dieser historischen Figuren hatten die SchülerInnen des elften Jahrgangs dabei zuvor recherchiert und für eine kleine Ausstellung aufbereitet, für die sie zudem Aufgaben entwickelten.

Bei dieser Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Freude aber auch neue Erkenntnisse brachte, wurde somit eindrücklich deutlich, dass die Reformation zwar in Wittenberg begann, aber dank des Wirkens und Engagements unzähliger Christen zu einer weltweiten Bewegung anwachsen konnte, die unsere Gegenwart nachhaltig geprägt hat.

Niels Koblitz



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln