Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

Chinaaustausch 2016

Alltag und Außergewöhnliches im Reich der Mitte

Am Dienstag 08.März 2016 war es wieder soweit: 19 neugierige Zehntklässler starteten zusammen mit Frau Leonhardt und Frau Schader zum diesjährigen Chinaaustausch mit der der Nankai Secondary School in Chongqing.

Zunächst führte uns unsere Reise aber für zwei Tage nach Peking, wo wir uns langsam an die chinesische Kultur herantasten konnten und die weltbekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen durften. Auf dem Programm standen ein Besuch der Großen Mauer, der Verbotenen Stadt, des Kaiserpalastes, der Hutongs und natürlich auch die Verkostung diverser chinesischer Spezialitäten.

Tatsächlich besser kennengelernt haben wir Land und Leute aber erst beim eigentlichen Hauptteil unserer Reise, dem Austausch. Am Freitagabend, dem 11. März 2016, flogen wir weiter nach Chongqing, wo uns die Gastschüler mit ihren Eltern in der Nankai Secondary School einen sehr herzlichen Empfang bereiteten. 

Danach haben zunächst alle das Wochenende in den Familien verbracht und sofort erste tiefe Einblicke in den chinesischen Lebensalltag gewonnen. Alle kamen mit neuen Eindrücken und Erlebnissen, die vom Wohnen im 30. Stock bis hin zur Benutzung der Dusch-Toiletten-Kombination reichten, am Montagmorgen  in der Schule an. Dort wurden wir auf dem Sportplatz von allen Schülern bei der wöchentlichen Assembly willkommen geheißen. Danach begann dann das Programm in und rund um die Schule. Es war eine gelungene Mischung aus Teilnahme am Schulalltag und der Erkundung von Chongqing. So hatten unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, am Unterricht ihrer Austauschpartner teilzunehmen und auch besondere Kurse, die die Lehrer und Lehrerinnen der Nankai-School geplant hatten, zu besuchen. Dort bot sich die Möglichkeit, etwas Chinesisch lernen, sich in chinesischer Kampfkunst, Scherenschnitt oder in chinesischem Tanz zu erproben. Neben den Aktivitäten an der Schule gab es aber auch ein umfangreiches und beeindruckendes Sightseeing-Programm, das uns die Möglichkeit bot, die Sehenswürdigkeiten Chongqings kennen zu lernen und noch mehr über China und seine vielfältige Kultur zu erfahren.

Das zweite Wochenende haben dann alle wieder in den Familien oder in der Obhut der chinesischen Kollegen verbracht. Und wieder berichteten danach alle von beeindruckenden Erlebnissen – egal, ob es sich dabei um den Familienbesuch auf dem Land, eine Bergwanderung, einen Stadionbesuch oder eine Schifffahrt auf dem Yangtze handelte.

Schließlich blieb uns nur noch, mit einer kleinen Abschiedsfeier und einem gemeinsamen Abendessen den gelungen Austausch zu feiern, bevor wir am Dienstagmorgen, 22.03.2016, sehr früh im Flugzeug zurück nach Hause saßen. Alle waren erschöpft, aber voller positiver Eindrücke. Nahezu alle Gespräche drehten sich immer wieder um die vielfältigen Erlebnisse in Chongqing, nicht zuletzt wurde auch immer wieder Mitleid mit den chinesischen Freunden zum Ausdruck gebracht, die nahezu täglich von 8.00  bis 22.00 Uhr in der Schule sein müssen. Auch deshalb freuen sich nun alle darauf, die chinesischen Partner im September am GBN begrüßen zu können und ihnen einen etwas entspannteren Schulalltag zeigen zu können.



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln