Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


Museumstag 2016

Die Kunstkurse des elften und zwölften Jahrgangs unterwegs im Kunstmuseum in Wolfsburg

Wir betreten einen Raum und hören ein Geräusch, dass uns an Glocken oder einen Gong erinnert, wir lauschen; dann erfahren wir die Herkunft- es sind Klangschalen. Was haben Klangschalen mit Kunst zu tun? Wir befinden uns inmitten eines Kunstwerks von Jeppe Hein, dem es um die Ganzheitlichkeit von Sinneseindrücken und die Wahrnehmung der eigenen Gefühle geht. Die Klangschalen sind mit Wasserfarben gefüllt, die durch die Schwingungen nahezu zu brodeln beginnen. Die Farbe bricht aus den Klangschalen aus und hinterlässt ihre Spuren auf dem darunterliegenden Papier. Eine Kreisform entsteht, die nach außen auszubluten erscheint – „reiner Zufall und dennoch irgendwie regelmäßig“ sagt einer der Schüler, „es wirkt so beruhigend und gleichzeitig interessant, man kann es ewig anschauen“ ein anderer.

Derartige Erfahrungen und noch etliche mehr machen wir. Ein Spiegelkarussell, in dem wir jegliche räumliche Orientierung einbüßen, ein Hocker, auf dem wir uns „in Rauch auflösen“, Wasserfontänen, die wir durchschreiten ohne nass zu werden, eine Kugel, die nach und nach die Wände eines Raumes zerstört, indem sie sich scheinbar von allein bewegt.

Auf eine ganz andere Weise als die interaktive und in gewissem Maße humorvolle Ausstellung Jeppe Hein bewegen uns die Werke der lateinamerikanischen Künstler in der oberen Etage. „Auf Leben und Tod“ kämpfen Kreisel in einer Arena ohne Gewinner, die aus Elektroschrott gelegte Weltkarte bringt uns zum Nachdenken über Konsum und Vergänglichkeit und das im wahrsten Sinne „zugepflasterte“ Mittelamerika ruft uns die Missstände der heutigen Zeit ins Bewusstsein, die oft – wie unter Pflastern – verborgen bleiben.

So haben wir an diesem Tag keine Führung im klassischen Sinne erlebt, sondern Gespräche über  Kunst und ihre Strategien  geführt, bei denen das eigene Erfahren im Vordergrund stand. 

Janina Rowold



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln