Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

Das TANDEM-Mentorenprojekt am GBN

Schüler haben ein Recht auf Bildung und Teilhabe und dafür machen sich am Gymnasium Bad Nenndorf ehrenamtliche Mentoren stark. Das Motto des Projektes lautet: „Ohne Bindung keine Bildung!“. Seit dem 01. Juni 2015 ist Elisabeth Meyer-Engelke als Projektleiterin für dieses bundesweit einzigartige und schulformübergreifende Bildungsprojekt verantwortlich. Durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung Help aus Hannover konnte eine Koordinierungsstelle geschaffen werden. Damit ist es gelungen das integrative und auf Nachhaltigkeit ausgelegte Projekt auf das hiesige Gymnasium auszuweiten.

Das TANDEM-Mentorenprojekt, welches im Oktober 2010 an der Grundschule in Bad Nenndorf aus der Taufe gehoben wurde, belegt, dass es einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Beziehung des Mentors und seines Mentorenschülers sowie dessen schulischer und emotionaler Entwicklung gibt. Das kontinuierliche Miteinander zwischen dem Mentor und dem Schüler führt dazu, dass dem Schüler „Wurzeln und Flügel“ wachsen. Beim Schüler werden im wesentlichen sein Selbtsvertrauen sowie seine Selbstwirksamkeit und Resilienz (psychische Widerstandskraft) durch das motivierende: „Du schaffst das! Ich traue dir etwas zu. Ich bin jederzeit für dich da!“, gestärkt. Das Projekt funktioniert nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip und sucht für jeden Schüler eine individuelle Lösung. Kurzum, es geht darum unentdeckte „Schätze“ zu heben.

Gerade Schüler mit Migrationshintergrund oder sonstigem Unterstützungsbedarf, sind in der Regel ehrgeizig und anstrengungsbereit. Sie haben ein Eigeninteresse daran, ihr „Milieu“ zu verlassen.  Der verlässliche und zugewandte Mentor ermöglicht ihm sein Potential zu entdecken und zu fördern, damit ihm ein mehr an Bildungschancen und Teilhabe gelingt.

Bisherige Projekt-TAT-Orte sind: Lesehelfer, Hausaufgabenbegleiter und Aktivpaten. Mit jeder höheren Jahrgangsstufe wird der Mentor zunehmend als „Talentscout“ aktiv u.a. im Rahmen der Berufsorientierung. Langfristiges Ziel des Projektes ist es,  die Mitte unserer Gesellschaft zu stärken und gleichzeitig den Wirtschaftsstandort Deutschland durch hochqualifizierte Absolventen zu sichern.

Motivation für die Projektbeteiligten ist das afrikanische Sprichwort: „Wenn sich alle Ameisen einig sind, können sie sogar einen Elefanten wenden.“ Es werden dauerhaft fleißige Ameisen gesucht, die entweder Ihre Zeit durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit einbringen oder durch Spenden das Projekt unterstützen. Interessierte können sich gerne bei der Projektleiterin unter Tel.: 05723/ 914335 oder per Mail meyer-engelke[a]stiftung-help.de melden. 



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln