Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


Projekttag „Zusammen leben – Demokratie stärken“

Von Elternexperten und Krisenintervention 

Um 8.03 war die Schulstraße wie leergefegt und alle Schülerinnen und Schüler in Projekten und Arbeitsgruppen verschwunden, um an diesem Vormittag intensiv zu malen, zu diskutieren, zuzuhören und zu lesen, zu schreiben, tanzen, fragen, trommeln, berichten, Sport zu treiben und und und...

Am 14.07.2015 fand zum dritten Mal der jährliche Projekttag „Zusammen leben – Demokratie stärken“ am Gymnasium Bad Nenndorf statt. Ziel des Projekttages ist, für jede Jahrgangsstufe in angemessener Form Inhalte zu bearbeiten, die für ein mehr an Toleranz, Offenheit und Demokratieverständnis sorgen. Der Projekttag findet immer kurz vor den Sommerferien statt als deutliche Positionierung des GBN gegen die Vereinnahmung Bad Nenndorfs von rechten „Trauermarschierern“ Auch in diesem Jahr warteten einige Höhepunkte auf die Schülerinnen und Schüler des GBN, die mithalfen, den Projekttag zu einem gelungenen und nachhaltigen Ereignis werden zu lassen.

So berichteten in Jahrgang 5 „Elternexperten“ mit Migrationsgeschichte von ihrer Kultur und stellten sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sehr aufmerksam den Berichten und Geschichten vom Leben in Ländern wie Indonesien, Libanon, Iran oder Peru zuhörten um festzustellen, wie anders das Leben auch sein kann und um zu zeigen, wie bunt und vielfältig unsere Schule ist.

Für Jahrgang 7 gelang es für den Projekttag unter dem Motto „Fair-ständnis – aktiv miteinander“, den NDR für eine Kooperation zu gewinnen. Von den Profis lernen – unter diesem Motto stand ein Hörspielprojekt in diesem Jahr eine Gruppe von 16 Schülerinnen und Schüler. Sie durften am Projekttag in einer Hörspielwerkstatt zum Kinder- und Jugendbuch „Hitlers Kanarienvogel“ von Sandi Toksvig die Arbeit an einzelnen Hörspielszenen ausprobieren und dabei den Profis über die Schulter schauen, denn dieses Projekt wurde von zwei Redakteuren des Mikado Kinderradioprogramms auf NDR Info betreut. Die gelang ausgezeichnet, wie die Organisatorin des Projekts, Christine Steudtner, befand, da die erzielten Ergebnisse keinesfalls den Vergleich mit dem Original scheuen müssen. Dies zeigt auch die Hörprobe als mp3.

Im 8. Jahrgang ging es um Erfahrungen von Benachteiligung, Ausgrenzung und Wegen zu deren Beseitigung. Hier konnte das GBN wieder auf Kooperationen mit der Nenndorfer Tafel, dem integrativen Kindergarten, der Curanum-Residenz und der Obdachlosenzeitung Asphalt zurückgreifen. Neu in diesem Jahr war die Zusammenarbeit mit der awo Stadthagen, für den Stephan Hartmann einen Workshop über Flucht und Asyl anbot. Hierzu waren auch Flüchtlinge eingeladen, die so eindrucksvoll von ihren Erfahrungen berichten konnten, dass am GBN eine Gruppe „Flüchtlinge Willkommen Heißen!“ gegründet werden soll, die ab dem nächsten Schuljahr bei der Integration helfen will. 

Im 9. Jahrgang wurde neben anderen Projekten, die Aspekte der Menschenwürde behandeln, eine öffentliche Lesung des Textes „Ein Morgen vor Lampedusa“, die von der Arbeitsgruppe “Unser Herz schlägt auf Lampedusa” aus Hannover betreut wurde, vorbereitet, die dann im September auch öffentlich in Bad Nenndorf aufgeführt werden soll.   Schon bei der Probe im Forum wurde deutlich, wie eindringlich der Text die Schicksale von Flüchtlingen, die versuchen nach Europa zu gelangen, schildert und zu einer Reaktion herausfordert.

In einer jahrgangsübergreifenden Arbeitsgruppe in der Oberstufe hat der bekannte Poetry-Slammer Tobias Kunze aus Hannover mit Schülerinnen und Schülern versucht, Inhalte mit Themenbezug als Poetry-Slam zu verfassen. Hier wurden zahlreiche Schreibanlässe gefunden und dann auch witzig umgesetzt. In der Oberstufe standen daneben noch verschiedene Planspiele und andere Workshops auf dem Programm, die als Ziel formulierten, dass man sich aktiv für Demokratie einsetzen muss, wenn man sie erhalten möchte. Dass dies durchaus schwierig ist, zeigte die Abschlusssitzung des Planspiels „help“, bei der über eine Intervention in einem afrikanischen Krisengebiet entschieden werden sollte. Dieses Planspiel wurde von vom DRK ausgebildeten Schülerinnen des GBN aus Jahrgang 11 selbst durchgeführt und ist ein Projekt, das hilft, den Titel „Humanitäre Schule“ zu erhalten. 

Darüber hinaus hat die Schülervertretung an diesem Tag eine Spendenaktion für den Verein EXIT vorbereitet, mit der die Aktion unter dem Motto „Spendenlauf statt Trauermarsch“ beim diesjährigen Naziaufmarsch am 01. August mitfinanziert werden soll. Das GBN ist als Sponsor bei der Aktion beteiligt und freut sich darauf, im nächsten Schuljahr die dann eingesammelten Spenden öffentlich zu übergeben.  

Kay Tomhave 



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln