Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


Comenius-Projekt TREES

Europa zu Besuch

Das abschließende Projektreffen des im Sommer auslaufenden, von der EU geförderten Comenius-Projekts TREES, bei dem das GBN mit Schulen aus Warschau, Stockholm und Champagné (Frankreich) zum Thema „Bäume“ kooperiert, war ein voller Erfolg, der alle Beteiligte wünschen lässt, dass ein Folgeprojekt, dann als erasmus+-Projekt, beantragt wird.

Nachdem die Treffen in den drei Partnerschulen in den zurückliegenden Projektjahren schon erfolgreich waren, kam nun eine noch größere Gruppe zusammen, um auch in Bad Nenndorf thematisch zu arbeiten und eine interkulturelle Erfahrung zu machen. Insgesamt waren 22 junge Europäer zu Gast und sie hatten zusammen mit ihren Gastgebern und den begleitenden Lehrern ein umfangreiches Programm zu absolvieren.

Nach dem Ankunftstag am Donnerstag wartete am Freitag eine Begrüßungsrunde und ein Stadtrallye durch Bad Nenndorf auf die Teilnehmer, bei der in gemischtnationalen Gruppen allerhand Wissenswertes herausgefunden werden musste. Im Anschluss an einen Stadtrundgang durch Hannover am Nachmittag gab es dann am Abend einen ersten Höhepunkt mit der Führung durch die Druckerei der Firma Madsack, bei der es neben vielen Informationen schon die Zeitungen von Samstag zu lesen gab. Da man Bäume (und ihre Früchte) außer zu Papier auch anderweitig nutzen kann, wurde dann am Samstag das Chocoversum, ein Schokoladenmuseum, in Hamburg besucht, bei dem jeder selbst eine Tafel Schokolade erstellen konnte. Nachdem der Kalorienhunger durch die Kostproben aus dem Herstellungsprozess von Schokolade gestillt war, gab es dann bei regnerischem Wetter noch eine Hafenrundfahrt und ein kostenloses Konzert im alten Elbtunnel.

Eine weitere Premiere wartete dann am Sonntag auf die Mehrheit der SchülerInnen: ein Sonntagmorgen in der Schule, der intensiv für Projektarbeit genutzt wurde. Die Schülerinnen und Schüler hatten in multinationalen Gruppen den Auftrag, das Projekttreffen möglichst vielfältig zu dokumentieren, um auf der Projektseite bei der europäischen Arbeitsplattform eTwinning und dem YouTube-Kanal des Projekts weitere Ergebnisse präsentieren zu können. Die anschließende Wanderung im Deister zeigte dann bei bestem Wetter noch einmal, warum es eine lohnende Aufgabe ist, sich mit Bäumen und ihrer Umgebung zu beschäftigen.   

Vor der Abreise am Dienstag blieb noch der Montag, um die Arbeitsergebnisse zu vervollständigen und Ergebnisse wie verschiedenste Familienstammbäume zu präsentieren, die zwischen den Projekttreffen in den Schulen entstanden waren. Als  Abschluss des Morgens wurde dann ein Apfelbaum - unter Mithilfe des zukünftigen Nutznießers, der Apfelsaft-AG - professionell gepflanzt, mit dem auch in der Zukunft an das Treffen und das Projekt erinnert wird.

Im Verlauf des Treffens war immer deutlicher, dass die Zusammenarbeit ausgezeichnet funktioniert hatte und dass die beteiligten Schülerinnen und Schüler viele neue Eindrücke gewonnen und Freundschaften vertieft haben, die sich auf den vorangegangenen Treffen anbahnten. 

Kay Tomhave



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln