Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


Museumstag am 17. Februar 2015 im Sprengel Museum Hannover

In diesem Jahr führte die Exkursion, an welcher traditionell alle Kunstkurse des elften und zwölften Jahrgangs teilnehmen, nach Hannover. Begleitet durch die KollegInnen der Kunstfachschaft, Frau Aselmann, Frau Liepe-Puckhaber, Frau Tomhave und Herrn Zegenhagen, wurden die SchülerInnen in drei Gruppen von Museumspädagogen thematisch durch die dauerhaft ausgestellte Sammlung und die momentane Sonderausstellung „We Love Britain“ geführt.

Während zwei Gruppen sich der Kunst der klassischen Moderne und der Kunst der Gegenwart annäherten, setzten sich die Teilnehmer der dritten Gruppe unter fachmännischer Anleitung am Vormittag punktuell mit Fotografien des zeitgenössischen Künstlers Martin Parr aus Großbritannien auseinander, welcher sich u.a. mit der Thematik des Britisch-Seins in Deutschland auseinander setzt und dies in großformatigen Fotos mit Hang zum verspielten, überraschenden und teils provokativen Detail zur Schau stellt. Parr war über 16 Monate lang in Niedersachsen auf der Suche nach einer möglichen „Britishness“, hatte er doch u.a. die Personalunion vor 300 Jahren im Kopf, als ein hannoverscher Kurfürst den englischen Thron bestieg. Das Ergebnis sind Arbeiten, die getragen sind von teils trockenem Humor, basierend auf einem stetig produktivem Interesse an den Menschen.

Während alle SchülerInnen sich im ersten Teil des Tages einem Werk ihrer Wahl zuwenden und eine „Kontaktanzeige“ hierzu verfassen sollten, traten die Schüler am Nachmittag in kleinen Gruppen oder zu zweit in Dialog mit ebenfalls eigens ausgesuchten Werken – egal ob Malerei, Grafik, Druckgrafik, Collage oder Plastik. In diesen kreativen Aufgaben galt es, sich vertieft in die entsprechenden Werke hinein zu versetzen und beispielsweise zwei Werke wortwörtlich in Dialog treten zu lassen, oder szenisch darzustellen, ein Lied oder Gedicht darüber zu verfassen oder ein flammendes Plädoyer für das Werk der Wahl zu halten.

Vielen unserer SchülerInnen gelang es überzeugend, sich intensiv vertiefend und äußert fantasievoll und kreativ in die Werke hinein zu denken und dies in einem individuellen Beitrag als Ergebnis vor der Gruppe zu präsentieren. Ein Beispiel hierfür ist das Gedicht von Sonja Wittig und Chiara Barbato und welches einen Raum, gestaltet nach Kurt Schwitters „MERZbau“, als Inspiration hatte.

Catrin Tomhave



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln