Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

Das GBN auf dem Weg zur Umweltschule…

"Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule " ist eine Ausschreibung der internationalen Stiftung für Umwelterziehung F.E.E. (Foundation for Environmental Education). Inzwischen beteiligen sich weltweit ca. 30.000 Schulen in mehr als 50 Staaten an diesem Projekt.

In Deutschland bringen sich acht Bundesländer mit ein, wobei die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) der übergeordnete Projektträger ist. Im Schuljahr 2011/2012 haben bundesweit ca. 660 Schulen an der Ausschreibung teilgenommen, wobei alleine auf Niedersachsen 359 Schulen entfielen. An diesen Zahlen wir auch deutlich, dass das Niedersächsische Kultusministerium diesem Projekt eine hohe pädagogische Bedeutung zumisst. So wurden vier regionale Netzwerke gegründet, in denen die Schulen zusammengeschlossen sind, und abgeordnete Lehrkräfte mit der Regionalkoordination/Leitung beauftragt.

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung und Förderung umweltverträglicher Schulen indem sich Kompetenzen aus dem Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) im alltäglichen Schulleben wiederspiegeln und auch im Curriculum verankert werden.

Unabhängig von der Schulform können alle Schulen die begehrte Auszeichnung "Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule" erhalten, wenn sie innerhalb der zweijährigen Projektzeit ein selbst entwickeltes Konzept zur Verbesserung ihrer Umweltverträglichkeit erfolgreich umsetzen konnten.

Weitere umfangreiche Details zum Projekt lassen sich auf der Homepage der „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule in Niedersachsen“ nachlesen.

Die Idee, dass sich auch unsere Schule an dieser Ausschreibung beteiligt ist dem Umstand zu verdanken, dass nach einem Gespräch mit der Landeskoordinatorin Frau von der Heyde deutlich wurde, dass wir bereits zahlreiche Projekte haben bzw. umsetzten, die dem Bereich nachhaltige Entwicklung zuzuordnen sind. Von einer Beteiligung an dem Projekt „Umweltschule“ erhoffen wir uns:

  1. Eine Vernetzung und Vertiefung dieser Konzepte,
  2. deren Verknüpfung mit den Gestaltungskompetenzen der BNE
  3. und eine größerer Beteiligung der Schulöffentlichkeit.

Kurzum haben wir für den Projektzeitraum 2012/2014 ein Konzept (hier eine PowerPoint Präsentation zum Konzept als pdf) erstellt und eingereicht, seit Oktober 2012 arbeiten wir auf vielfältiger Weise an dessen Umsetzung. Solltet ihr/sollten Sie innovative Ideen zum Themenfeld BNE am GBN haben steht u.a. Herr Pfeiffer für Rückfragen zur Verfügung.



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln