Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


Berlin 2013 – Seminarfach Theaterlandschaft Hannover

Mit Theater hatte die Kursfahrt nach Berlin des Seminarfachs Theaterlandschaften nur zum Teil zu tun. Das lag daran, dass viele der großen Schauspielhäuser noch Spielpause hatten. Immerhin konnte eine Aufführung der Shakespeare Company besucht werden, die auch den Bad Nenndorfern aus mehreren Gastauftritten wohlbekannt ist. Auf ihrer heimischen Openair-Bühne präsentierte sich die Truppe dann noch spielfreudiger und begeisterte mit ihrer Version von „Die Zähmung der Widerspenstigen“ trotz Mückeninvasion einen Großteil der Teilnehmer. (Note 1-)

Abgesehen von Theater gab es dann einen kulturellen und historischen Querschnitt durch die Bundeshauptstadt, die von den Lehrkräften Judith Böttcher und Thomas Wärmpt angeleitet wurden. Dazu gehörte eine Führung des Vereins „Unterwelten e. V.“ zum Thema unterirdischen Fluchten von Berlin nach Berlin zur Zeit der DDR, bei denen viele für den Wunsch nach Freiheit oder für ihre große Liebe ihr Leben riskierten und viele es auch verloren. Neben alten beklemmenden Bunkern konnten die 17 Schüler auch Tunnelnachbauten in Originalgröße der ehemaligen Tunnelgräber und Fluchthelfer bewundern. (Note 2)

Ein Kunstmuseum durfte nicht fehlen. Dieses Mal war es die Alte Nationalgalerie und ein „Rundgang mit Lyrik“. Dass Herr Wärmpt eine Vorliebe für die Epoche der Romantik und Gedichte hat, weiß jeder leidvoll aus dem Deutschunterricht. Aber müssen deswegen alle mit ins Museum? Leider ja, aber die Caspar David Friedrich-Bilder im Original und nicht nur in Schulbüchern zu sehen, war eigentlich ganz nett. (Note 3)

Höhepunkt der Fahrt war sicherlich das Gespräch mit dem Zeitzeugen Leo Horowitz. Dieser floh als 10jähriger 1939 auf einem Kindertransport aus Nazideutschland nach England und erzählte den Jugendlichen im Jüdischen Museum Berlin seine Geschichte. Das sehr intensive und bewegende Gespräch wird wohl kein Teilnehmer mehr vergessen (siehe Extrabericht). (Note 1*)

Parallel zu den gemeinsamen Veranstaltungen hatten die 14 Schülerinnen und drei Schüler die Aufgabe weitere Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden, was jeweils mit einem aussagekräftigem Beweisfoto zu dokumentieren war. Wer also keine Lust hatte, die Lehrer ins Currywurstmuseum oder die alte Stasizentrale zu begleiten, ging zur Eastside Gallery (solange es sie noch gibt), schaute sich die Nofretete an oder träumte in der Barbie Dreamhouse Experience. Drei Wagemutige verirrten sich auch zu „System of a down“. Wer will nicht live zu Chop suey! oder B.Y.O.B. abgehen? Super Konzert, aber warum es keine Zugabe gab, bleibt Geheimnis der Band.

Am letzten Abend besuchte die Gruppe einen „U20Slam“ im Grips, bei dem Gleichaltrige ihre teils witzigen, teils melancholischen Texte zum Besten gaben („Google mich, bitch!“). Vielen war diese Auseinandersetzung in Form eines Poetry Slams unbekannt (Poetry Slam in Kurzform: Schriftsteller treten mit selbstgeschriebenen Texten aller Art gegeneinander an. Jeder hat fünf Minuten Zeit und das Publikum stimmt über den Gewinner ab – schaut es euch einfach an). Die Veranstaltung führte aber dazu, dass der Besuch von Slams in Hannover nach der Kursfahrt bereits in Planung ist (Note 1).

Die Spreerundfahrt fiel leider aus; die machen wir dann nächstes Mal.



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln