Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


Klassenfahrt der 7b und 7d nach Borgwedel an der Schlei (2011)

Die Jugendherberge in Borgwedel, zwischen Schleswig und Eckernförde gelegen, war im Sommer 2011 das Ziel der Klassenfahrt der 7b und 7d. Die Jugendherberge befindet sich direkt an der Schlei, die zur Ostsee gehört, auf einem 4 Hektar großen, grünen Hanggelände. Das Gelände ist ideal zur Stärkung der Teamfähigkeit und für sportliche Aktivitäten. So konnten die Schülerinnen und Schüler täglich schwimmen, Volleyball, Tischtennis, Fußball spielen und vieles Andere mehr. Bei einem sportlichen und zugleich auch kreativen Wettkampf traten beide Klassen gegeneinander an, was allen Beteiligten viel Spaß bereitete.

Zur Förderung gruppendynamischer Prozesse und sozialer Kompetenz trug auch eine Kanufahrt auf der Loiter-Füsinger Au bei, welche jede Klasse einzeln durchführte. Zunächst musste die Tour vorbereitet werden; nachdem Alles wasserdicht verstaut und die Schwimmwesten angelegt worden waren, konnten die Boote langsam ins Wasser gelassen werden. Nun mussten die Bootsbesatzungen ca. 7 km bis zur Mündung des Flusses in die Schlei paddeln. Nach Erreichen des Ziels galt es noch, die Boote zu reinigen und wieder auf den Anhänger zu befördern.

Neben diesen sportlichen Tätigkeiten besuchten wir auch das berühmte Wikinger-Museum Haithabu vor den Toren Schleswigs. Dort stand nun die Archäologie im Vordergrund. Haithabu, welches vor über 1000 Jahren errichtet worden ist, gehört zu den frühesten Städten des Nordens. Ein modernes und vielseitiges Museum präsentiert sehr anschaulich die Wikingerkultur. Den Schülerinnen und Schülern war es möglich, das Wikingerleben mit allen Sinnen zu erfahren. Im dazugehörigen historischen Freigelände sind sieben Wikingerhäuser und eine Landebrücke zu besichtigen. Anschließend statteten wir der Stadt Schleswig einen Besuch ab. Die Schüler wetteiferten bei einer Rallye durch die Altstadt, bestiegen den Turm des Domes und hatten schließlich Zeit, die Stadt – bzw. genauer die Hauptgeschäftsstraße – noch weiter zu erkunden.

Den – zumindest zeitlichen – Höhepunkt bildete ein Ausflug auf die Hallig Hooge. Dazu mussten wir uns zunächst mit dem Bus von der Ostsee- zur Nordseeküste begeben. Vom Fährhafen Schlüttsiel aus fuhren wir dann mit einem Schiff zur „Königin der Halligen“. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in das Ökosystem Wattenmeer und vor allem in das Leben auf einer Hallig. Nach einführenden allgemeinen Informationen wurde uns die Funktion einer Warft nähergebracht. Anschließend besichtigten wir die Kirchwarft mit der Johanniskirche und das Sturmflutkino auf der Hanswarft.

 

Christiane Siegert und Thomas Warnecke



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln