Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


„Rattenscharfes Denken“ am GBN

„Alle beginnen nämlich, wie gesagt, mit dem Staunen, dass die Dinge so sind, wie sie sind … “, Aristoteles

Unter dem Namen „Rattenscharfes Denken“ fand am 13. August 2010 zum Thema „Mensch-Natur-Technik“ an unserer Schule der erste philosophische Projekttag für die neuen 5. Klassen statt.

„Philosophieren mit Kindern, funktioniert das überhaupt?“, werden sich jetzt einige verwundert fragen. Wir können mit Stolz sagen: „Ja, es funktioniert.“ Die 130 Schülerinnen und Schüler erhielten in kleinen Gruppen, überwiegend betreut von sehr engagierten Oberstufenschülerinnen und –schülern Denkanstöße in Form der kleinen Geschichte „Ein Baum erzählt aus seinem Leben“ und eines Rollenspiels „Das bisschen macht doch nichts … “. Beides regte die Kinder zum Staunen, Fragen, Zweifeln und Nachdenken an, wobei es sich eben um klassische Tätigkeiten des Philosophierens handelt. Dabei erkannten die Kinder, dass wir Menschen nur diese eine Erde haben und sie besser behandeln sollten; dass „ein bisschen“ Müll, hier und da in der Natur fallen gelassen, in der Summe doch etwas ausmacht und unter vielen weiteren Erkenntnissen, dass Tiere und Pflanzen genauso respektvoll behandelt werden sollten, wie es der Mensch auch für sich selbst fordert. Ihre philosophischen Gedanken setzten die Fünftklässler anschließend kreativ in Collagen um. Die wirklich bewundernswerten Ergebnisse dieser Arbeit ließen so manchen Erwachsenen staunen: „Das haben wirklich Schüler der 5. Klasse gestaltet?“ Diese Collagen zeugen davon, dass die Kinder sehr natürlich und ungezwungen aufgrund ihrer Kreativität und ihrer Fähigkeit zu staunen, in der Lage sind, zu philosophieren. Zum Abschluss formulierten die Kinder ihre „rattenschärfste Frage der Welt“, die sie an einem Luftballon in die weite Welt hinausschickten, in der Hoffnung von weit her eine weise Antwort darauf zu erhalten. Mittlerweile haben auch schon einige Kinder Post bekommen, wobei die Windrichtung dafür sorgte, dass die Antworten vor allem aus Schleswig Holstein kamen.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Projekttag, bei dem nicht nur die Kinder, sondern auch die beteiligten Erwachsenen viel Freude und Spaß hatten und Erkenntnisse gewinnen konnten. An dieser Stelle sei allen gedankt, die zum Gelingen dieses Tages beitrugen. Zudem möchten wir uns bei der Schulleitung und den Fachschaften Philosophie und Werte und Normen für das Vertrauen in uns Philosophie-Referendare bedanken, war es doch für uns der erste selbstständig geplante Projekttag.

Vor allem aber möchten wir uns bei den Oberstufenschülerinnen und –schülern des Q2-Jahrganges bedanken, die kurz vor dem Abitur ihre Zeit verwendet haben, den Kindern mit viel Engagement und Einsatzfreude einen schönen Tag zu ermöglichen.

Übrigens: Für die Kinder, die an diesem Tag so richtig Lust aufs Philosophieren bekommen haben und davon nicht mehr genug bekommen können, haben wir die Philosophie - AG „Die rattenscharfen Denker“ ins Leben gerufen, schließlich gibt es noch viele Fragen in der Welt, über die man Staunen, zweifeln und nachdenken kann.

Jacqueline Nagel



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln