Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


Der Lernbereich Mobilität - Verkehrserziehung am GBN

Die Schüler des Gymnasiums leben heute in einer sehr mobilen Gesellschaft mit immer noch zunehmendem Kraftverkehr. Täglich werden sie mit dem Straßenverkehr konfrontiert und den damit verbundenen Gefahren ausgesetzt. Das Ziel des vorliegenden "Curriculums" ist, den Lernbereich Mobilität am Gymnasium Bad Nenndorf didaktisch weiter zu vertiefen. Als Basis dazu dient das niedersächsische Curriculum Mobilität, das die herkömmliche Verkehrserziehung abgelöst hat.

Bausteine:

Auch unseren Schülern in der Sekundarstufe I und II fällt es besonders schwer, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Von daher hat sich das Gymnasium entschlossen einige Trainingseinheiten zu entwickeln, die besonders auf "learning by doing" basieren. Mit diesen unterschiedlichen Trainingskonzepten sollen die Schüler befähigt werden, sicher zur Schule zu gelangen. Die einzelnen Einheiten sind den speziellen Situationen im täglichen Leben und den ganz speziellen individuellen Schulwegen der Schüler angepasst.

Bustraining (Sek I)

Am Anfang jeden Schuljahres wird mit den Schülern der 5. Jahrgangsstufe ein sogenanntes Bustraining durchgeführt. Kooperationspartner ist hier in erster Linie die Schaumburger Verkehrsgesellschaft (SVG). Die Aktion wird von der Polizei und den Schülerscouts des Gymnasiums tatkräftig unterstützt.

Der circa zweistündige Kurs besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil wird den Schülern eindrucksvoll vermittelt, wie gefährlich es sein kann, an den Schulbushaltestellen zu dicht an der Bordsteinkante zu stehen. Aus diesem Grund ist das Einhalten eines Sicherheitsabstandes (hinter der dafür angebrachten weißen Linie) unbedingt notwendig.

Im zweiten Teil wird das richtige Verhalten im Bus geübt. In einer kurzen Testfahrt werden weitere Verhaltensregeln erläutert und deren Sinn in einem kurzen Bremstest nachhaltig vermittelt.

Autotraining (SekI)

Jüngeren Kindern fehlt wegen ihrer geringen Körpergröße vielfach der Überblick im Straßenverkehr. Auch ist ihnen nicht bewusst, dass bewegte Fahrzeuge nicht so schnell anhalten können und jeder Mensch, egal ob Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer einen Reaktionsweg hat, der das Anhalten noch verzögert. Die Einheit "Achtung Auto" soll hier mit praktischen Übungen und Schüleraktivität den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionsweg, Bremsweg, Fahrbahnbeschaffenheit und dem daraus folgenden Anhalteweg vermitteln. Des Weiteren erleben die Kinder auch aus Sicht des Beifahrers die Situation einer Notbremsung. So erleben die Schüler eindrucksvoll die Notwendigkeit der richtigen Sicherung im Auto.

Der 90minütige Kurs, durchgeführt vom ADAC, ist schwerpunktmäßig für Schüler der 5. Jahrgangsstufe gedacht.

Sekundarstufe II

Im Bereich der Sekundarstufe II sind Einheiten zum Fahrtraining, zur Problematik Drogen/Alkohol und zum Forschungsstand angedacht aber noch nicht realisiert.

Busscouts

Seit dem Schuljahr 2005/2006 gibt es am GBN "Schülerscouts". Schülerscouts wollen helfen in der Schule ein friedliches Miteinander zu ermöglichen, d.h. sie schauen nicht weg, wenn es Probleme (wie z.B. Streits, Rangeleien,…) gibt, sondern greifen ein und versuchen Streitigkeiten zu verhindern, zu schlichten oder entsprechende Situationen aufzulösen. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt des GBN mit der Polizei Bad Nenndorf. Die Ausbildung der Schülerscouts erfolgt in einem mehrtägigen Seminar durch speziell ausgebildete Verhaltenstrainer der Polizei.

Kontakt: Markus Hoffmann



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln