Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


Aquarium
Tropenterrarium

Die Schauvivarien

 

In den vergangenen Durchgängen der Arbeitsgemeinschaft Biologie wurde oft der Wunsch geäußert, ein Schauvivarium für die Schulöffentlichkeit einzurichten. Nach und nach reifte das Projekt weiter aus und konnte schließlich in diesem Schuljahr, dank der Unterstützung durch die Schulleitung und den Förderverein, umgesetzt werden. Das Ergebnis ist ein gemischtes Zierfischbecken und ein Tropenterrarium. Beide Anlagen sind von der Pausenhalle einsehbar und bei den Schülern auf reges Interesse gestoßen. Das Aquarium (Abb. 1) hat ein Fassungsvermögen von ca. 280 Litern Wasser, verfügt über einen leistungsstarken Innenfilter, zwei lichtstarke Neonröhren mit unterschiedlichen Lichtspektren und eine Heizung.

Hinzu kommen zahlreiche kleine Utensilien zur Pflege der Fische. Nach der ersten Einrichtung mit Sand, Kies, Baumwurzeln und

Pflanzen vergingen jedoch noch zwei weitere Wochen, bevor Fische eingesetzt wurden. Zunächst mussten einige chemische Parameter wie der pH-Wert und die Wasserhärte eingestellt werden. Inzwischen lassen sich Neon- und Phantomsalmler, Zebrabärblinge, Keilfleckbarben, Schwertträger, Skalare und Antennenwelse beobachten. Täglich zur ersten großen Pause findet die Fütterung statt.

Direkt neben dem Aquarium ist ein Tropenterrarium (Abb. 2) entstanden. Eine Anlage dieser Art stellt eine gewisse Herausforderung dar, da Einrichtung und Klima auf die zu haltenden Reptilien abgestimmt werden müssen. Durch umfangreiche Baumaßnahmen innerhalb des Terrariums ist ein wasserführendes System entstanden, welches in Kombination mit der Licht- und Heizungsanlage hohe Temperaturen und gleichzeitig eine  Luftfeuchtigkeit von 60-90 % erreicht.

Schließlich wurde nach Beratung durch ein Reptilienfachgeschäft ein Pärchen Zwergnackenstachler eingesetzt, die sich von Heimchen, Fliegen, etc. ernähren.

Die Pflege der Anlagen erfolgt zum Großteil durch die Biologie AG. Die Schüler lernen dabei etwas über die Ansprüche und die Biologie der verschiedenen Tiere, führen Wasserwechsel durch, dokumentieren die Wasserwerte,  besprühen regelmäßig die Terrarienpflanzen, kontrollieren die Zucht der Futtertiere und führen Fütterungen durch.

Zurzeit arbeiten die Schüler an der Präsentation von Steckbriefen zu den einzelnen Tierarten.

Die Einrichtung der Vivarien wäre ohne die tatkräftige Unterstützung engagierter Mitarbeiter nicht möglich gewesen. Daher gilt ein besonderer Dank den Herren Pfeiffer, Fiedler und Rohrsen.



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln