Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

01/11/18

"Schnuppertag" und Elterninformation

Am 09. Februar sind alle SchülerInnen des Jahrgangs 10 aus anderen Schulen eingeladen, einen Tag am GBN zu hospitieren um uns kennenzulernen. Treff ist 7.55 Uhr in der Cafeteria, bitte anmelden unter info@gymbane.de. Die Elterninformation findet am 13. Februar um 19.00 Uhr im Forum statt, vorher ab 18.00 Uhr eine Information zum bilingualen Geschichtsunterricht spanisch (fortgeführte Fremdsprache).


KINEMA

Das KINEMA-Projekt begann 2004/05 als deutsch-französisches Schulkinoprojekt im Rahmen der Regionalpartnerschaft zwischen der Region Haute-Normandie und dem Land Niedersachsen mit der Zielsetzung durch eine filmkulturelle Erziehung das interkulturelle Lernen zu intensivieren.

2013/14 ist aus dem einst bilateralen KINEMA-Projekt nunmehr ein trilaterales Schulkinoprojekt geworden, was sich auch in dem neuen Namen "KINEMA triangulaire" widerspiegelt. Neben den Ländern Frankreich (Normandie, Aix-Marseille) und Deutschland (Niedersachsen) wirkt seither auch Polen (Niederschlesien) tatkräftig bei der filmkulturellen Erziehung mit.

An der ursprünglichen KINEMA-Idee hat sich dadurch aber nichts verändert. KINEMA versteht sich nach wie vor als dialogisch ausgerichtetes Projekt, dessen wesentliche Aufgaben darin bestehen, den Dialog über kulturelle und sprachliche Grenzen hinweg zu fördern und den Dialog zwischen Filmkunst und Filmerziehung zu intensivieren.

Im Zentrum der vielseitigen Begegnungen der KINEMA-Teilnehmer stehen in jedem Schuljahr ein deutscher, ein französischer und seit dem vergangenen Schuljahr 2015/16 auch ein polnischer Filmbeitrag. Die für KINEMA ausgewählten Filme sollen Jugendliche nicht nur ansprechen und herausfordern, sondern zugleich auch ein Zeugnis der jüngeren Filmkunst aus den Partnerländern sein.

Um einen inhaltlichen Zusammenhang zwischen den Filmen desselben Projektjahres zu gewährleisten, werden die Filme unter einer gemeinsamen Thematik ausgewählt, die wiederum mit den thematischen Vorgaben des niedersächsischen Zentralabiturs für das Fach Französisch korrespondiert.

Hier die ausgewählten Filme seit Bestehen des KINEMA-Projekts:

Projektjahr 2004/05:

  • Fais-moi des vacances von Didier Bivel (Frankreich 2002)
  • Kleingruppen forever von Carsten Fiebeler (Deutschland 2004)

Projektjahr 2005/06:

  • À la folie...pas du tout von Laetitia Colombani (Frankreich 2002)
  • Zeppelin! von Gordian Maugg (Deutschland 2005)

Projektjahr 2006/07:

  • Harry, un ami qui vous veut du bien von Dominik Moll (Frankreich 2000)
  • Expresso von Burhan Uzunyayla (Deutschland 2005)

Projektjahr 2007/08:

  • Avril von Gérald Hustache-Mathieu (Frankreich 2006) 
  • Yella von Christian Petzold (Deutschland 2007)

Projektjahr 2008/09:

  • Ecoute le temps von Alante Kavaite (Frankreich 2007)
  • Die Anruferin von Felix Randau (Deutschland 2007)

Projektjahr 2009/10:

  • La petite vendeuse de soleil von Djibril Diob Mambety (Senegal/Frankreich 1998)
  • Auf der anderen Seite von Fatih Akin (Deutschland 2007)

Projektjahr 2010/11:

  • J'ai tué ma mère von Xavier Dolan (Québec 2009)
  • Der andere Junge von Volker Einrauch (Deutschland 2007)

Projektjahr 2011/12:

  • La Grande Illusion von Jean Renoir (Frankreich 1937)
  • Marseille von Angela Schanelec (Deutschland 2004)

Projektjahr 2012/13:

  • Le Havre von Aki Kaurismäki (Frankreich 2011)
  • Barbara von Christian Petzhold (Deutschland 2012)

Projektjahr 2013/14:

  • Grigris von Mahamat-Saleh Haroun (Le Tchad / Frankreich 2013)
  • Im Schatten von Thomas Arslan (Deutschland 2010)

Projektjahr 2014/15:

  • La Greine et le mulet von Abdellatif Kechiche (Frankreich 2007)
  • Jack von Edward Berger (Deutschland 2015)

Projektjahr 2015/16:

  • Avril von Gérald Hustache-Mathieu (Frankreich 2006)
  • Shahada von Burhan Qurbani (Deutschland 2011)
  • Ida von Pawel Pawlikowski (Polen 2014)

 Projektjahr 2016/17:

  • Les Combattants von Thomas Cailley (Frankreich 2014)
  • Der Nachtmahr von AKIZ (Deutschland 2016)
  • Crache Coeur von Julia Kowalski (Frankreich/ Polen 2016)

Ansprechpartnerin: Carolin Oelke

Weitere Informationen und genauere Einblicke in das KINEMA-Projekt auch unter: www.kinema.fr

Berichte zum Kinema-Projekt 2005/06, zum Begegnungsseminar 2008 und zum Projekt KINEMA triangulaire 2014/15.



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln