Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

Das Fach Chemie am GBN

Schüler beim Experimentieren
Experimentieren in Jahrgang 9
Schüler des 12. Jahrgangs

Chemie wird am GBN ab der Klasse 6 unterrichtet. Grundsätzlich gilt, dass dem experi­mentellen Anteil dieser Naturwissenschaft ein hoher Stellenwert im Unterricht eingeräumt wird. Hierbei dienen die Experimente z. B. dem Erkennen von Phänomenen, dem Finden und Überprüfen von Theorien oder der Anwendung von Gelerntem. Dabei sind die Experi­mente aber immer in einen theoretischen Kontext eingebunden ohne den das Verstehen des Faches nicht denkbar ist.

Chemie am GBN steht in engem Kontakt mit den Fächern Biologie und Physik. Ebenso wie diese beiden Naturwissenschaften ist auch die Chemie eine wichtige Säule in den mathematisch-natur­wissenschaftlichen Schwerpunktklassen im Sekundarbereich I, die die Jahrgänge 7-9 umfassen. Diese Klassen („MN-Klassen“) existieren seit dem Schuljahr 2001/2002 und erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Schülerinnen und Schüler haben neben den regulären Stunden in Klasse 9 in den Fächern Chemie und Physik ein Praktikum, das 14-tägig zwei Stunden durchgeführt wird. Hier werden experimentell Inhalte behandelt, die im „normalen“ Chemieunterricht nicht auf der Tagesordnung stehen. Auch besteht die Möglichkeit des freien Experimentierens (unter Aufsicht). 

Die neue Klassenzusammensetzungen im Jahrgang 10 gewährleistet, dass alle Schülerin­nen und Schüler gleiche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mitarbeit in der Qualifi­kations­phase bekommen, egal ob sie zuvor eine MN- oder Sprachenklasse besucht oder keine Schwerpunktklasse gewählt hatten.

In der Oberstufe wird jedes Jahr mindestens ein Kurs auf erhöhtem Niveau und ein Kurs auf grundlegendem Niveau durchgeführt (oft sind es aber jeweils zwei Kurse), was die hohe Akzeptanz dieses Faches am GBN unterstreicht.

Seit dem Schuljahr 2007/2008 wird ab der 6. Klassen nach dem neuen Kerncurriculum für die Naturwissenschaften unterrichtet. Die Fachschaft hat während einer internen Fortbildung im April 2008 aus dem Kerncurriculum ein Fachcurriculum erstellt, das die konkretisierte und einheitliche Grundlage für das Unterrichten des Faches Chemie am GBN bildet. Das Fachcurriculum ist in insgesamt 12 Unterrichtseinheiten unterteilt, die jeweils einzelnen Doppeljahrgängen zugeordnet sind. Diese Unterrichtseinheiten sind nachfolgend dargestellt.

Doppeljahrgang 5/6

  • Unterrichtseinheit 1: Einführung in das chemische Arbeiten
  • Unterrichtseinheit 2: Stoffeigenschaften und einfaches Teilchenmodell
  • Unterrichtseinheit 3: Stofftrennung

Doppeljahrgang 7/8

  • Unterrichtseinheit 4: Stoffgemische und Teilchenmodell
  • Unterrichtseinheit 5: Kennzeichen chemischer Reaktionen
  • Unterrichtseinheit 6: Sauerstoffübertragungsreaktionen und chemische Kreisprozesse
  • Unterrichtseinheit 7: Quantitative Beziehungen bei chemischen Reaktionen

Doppeljahrgang 9/10

  • Unterrichtseinheit 8: Stoffklassen und Elementfamilien
  • Unterrichtseinheit 9: Atombau und Periodensystem der Elemente
  • Unterrichtseinheit 10: Chemische Bindungen
  • Unterrichtseinheit 11: Säuren und Basen
  • Unterrichtseinheit 12: Organische Chemie

Für die Kurse in der Qualifikationsphase (Jahrgänge 11 und 12) ist der folgende thema­tische Ablauf von der Fachkonferenz festgelegt, wobei die vom Kultusministerium vorgege­benen Schwerpunkte für die jeweiligen zentralen Abiturprüfungen besondere Berücksichti­gung finden. Aufgrund der Vorgaben beschließt die Fachkonferenz, ob die unten aufgeführte Kursreihenfolge beibe­halten werden kann oder ob eine entsprechende Umstellung erfolgen muss.

  • 1. Kurshalbjahr: Säure-Base-Reaktionen / Kinetik / Chemisches Gleichgewicht
  • 2. Kurshalbjahr: Redoxreaktionen und Energetik
  • 3. Kurshalbjahr: Reaktionen der organischen Chemie
  • 4. Kurshalbjahr: Organische Makromoleküle

In der Qualifikationsphase wird ab dem Schuljahr 2010/2011 nach dem neuen Kerncurri­culum für die gymnasiale Oberstufe unterrichtet werden.

Neben der oben bereits erwähnten experimentellen Ausrichtung des Faches werden im Unterricht z. T. Stationenlernen, Freiarbeitsphasen, Vorbereitungen von Projekten (z. B. für die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen) und Exkursionen durchgeführt.

Natürlich wird auch die Teilnahme an Wettbewerben (z. B. durch ein entsprechendes AG-Angebot) unterstützt. Im Wettbewerbsbereich konnten in den letzten Jahren bereits zahl­reiche Erfolge - beispielsweise bei der Chemie-Olympiade, „Das ist Chemie“, DeCheMax, Internationale JuniorScienceOlympiade - verzeichnet werden.

Besuche im X-Lab Göttingen und im Tec-Lab werden mit verschiedenen Klassen alljährlich durchgeführt. 

Bewertungskriterien im Fach Chemie als pdf-Datei.

Kontakt: Rainer Aldehoff (Fachobmann)

Stand: Februar 2010

 



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln