Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

Portfolioarbeit in den Fremdsprachen am GBN

Logo Portfolio

Ein Portfolio der Sprachen ist ein Instrument, das Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg des sprachlichen und interkulturellen Lernens begleiten und fördern möchte.
Ein Sprachenportfolio besteht aus drei Teilen: dem Dossier, der Sprachenbiografie und dem Sprachenpass.

Das Dossier

  • ist bestimmt für eigene Arbeiten unterschiedlicher Art, die zeigen, was der Schüler oder die Schülerin geleistet hat bzw. zu leisten im Stande ist,
  • dokumentiert durch die gesammelten Schülerarbeiten die Lernprozesse
  • und begleitet das gesamte Sprachenlernen.

Die Sprachenbiografie

  • dokumentiert die persönliche Sprachenlerngeschichte sowie interkulturelle Erfahrungen jedes Schülers/ jeder Schülerin;

  • zeigt verschiedene Arbeitstechniken und Methoden des sprachlichen Lernens;

  • vermittelt damit Strategien zu selbstständigem Arbeiten und zeigt, wie eigene Leistungen eingeschätzt und verbessert werden können.

Der Sprachenpass

  • dokumentiert die kommunikativen Fähigkeiten für alle Sprachen, über die Schülern oder der Schüler verfügt – ganz gleich, ob sie innerhalb oder außerhalb der Schule erworben wurden. Diese Fähigkeiten werden anhand der Niveaustufen und Kriterien des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens eingestuft und beschrieben.

  • enthält Informationen über erworbene Zertifikate und abgelegte Prüfungen sowie über belegte Kurse und Auslandsaufenthalte. Er kann bei Klassen- oder Schulwechsel – später auch bei Bewerbungen – in ganz Europa vorgelegt werden.

Das Portfolio begleitet die Lernenden von der 5. Klasse bis zum Abitur. In den ersten Jahren der Sekundarstufe I werden zunächst das Dossier als Sammelmappe mit den eigenen Arbeiten und die Sprachenbiographie die größte Aufmerksamkeit beanspruchen. Zum Ende der Sekundarstufe I, in der weiteren Ausbildung und später im Berufsleben rückt der gegebenenfalls ausgestellte Sprachenpass als Dokument zum Nachweis von Sprachkompetenz europaweit in den Vordergrund.

Darüber hinaus wird in Jahrgang 6 auch der Einsatz der zweiten Fremdsprache erfasst und die Übertragbarkeit von Lernmethoden und Strategien verdeutlicht.
Das Portfolio wird bei uns ab Jahrgang 5 verbindlich in allen Klassen eingesetzt und wird vom Englischlehrer zu Beginne von Klasse 5 ausgegeben.

Kontakt: Kay Tomhave



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln